1928- heute

achdem

Konrektor Kenkmann (kommissarischer Rektor vom 01.04.1928 bis 31.12.1928)

bis zum 31.12.1928 die Barbaraschule geleitet hatte, war von 1929 bis 1932 der

Lehrer Schröder (Rektor vom 01.01.1929 bis 1932)

Leiter dieser Schule. Ihm folgte der

Lehrer Michaelis (Rektor von 1932 bis 01.04.1938).

Rektor Michaelis schied am 01.04.1938 aus dem Schuldienste aus. Über vier Jahrzehnte hat er in Dorstfeld als katholischer Lehrer und Erzieher erfolgreich gewirkt. Seit dem Tode des Lehrers Döring hat er seit 1903 die Kirchenorgel gespielt. In der Geschichte der katholischen Volksschule in Dorstfeld muss man auch der verdienstvollen Lehrerin Frl. Hund gedenken, die am Himmelfahrtstage 1920 starb. Seit 1895 hat sie bis zu ihrem Tode hier segensreich gewirkt.

Der 01.10.1938 bedeutet den vorläufigen Schluss der Geschichte der katholischen Volksschule in Dorstfeld, da an diesem Tage die konfessionellen Schulen aufgehoben wurden und die Gemeinschaftsschule in Dorstfeld eingeführt wurde. In der Zeit vom 02.04.1938 bis zum 01.10.1938 wurde die Schule erneut kommissarisch vom Konrektor Kenkmann geleitet. Ihn löste der „NSDAP-Parteigenosse“

Oberlehrer und Schulrat Franz Gerecht (Rektor vom 01.10.1938 bis 1946)

ab. Franz Gerecht schied 1946 aus dem Schuldienst aufgrund seiner Parteizugehörigkeit und Aktivitäten aus. Ihn löste der

Lehrer Linnenborn (kommissarischer Rektor von 1946 bis 01.04.1953)

ab. Nach Entnazifizierung und Freisprechung durch die zuständige Verfahrens-Spruchkammer wurde im Herbst 1953

Oberlehrer Franz Gerecht (Rektor vom 01.10.1953 bis 01.04.1959)

wieder als Schulleiter eingeführt. Ihm folgten die

Lehrer Schreiber (Rektor vom 02.04.1959 bis 1961),

Lehrer Möller (Rektor von 1961 bis 1964),

und Lehrer Budde (Rektor von 1964 bis 1968).

Die ausgebildete

Volksschullehrerin Ingeborg Fassbender (Rektorin von 1968 bis 1983)

führte beispielsweise den Italienisch-Unterricht unter Leitung von Fräulein Maria Flora aus Mailand ein. Ihr folgten die

Hauptschullehrerin Brunhild Hönke (Rektorin von 1983 bis 2000),

sowie die

Lehrerin Angela Möller (Rektorin seit 2000).

Zugriffe: 1346