Infos von A bis Z

Aktuelles von A bis Z

 

 

Beurlaubung:

 

 

Es kann vorkommen, dass Sie ihr Kind aus einem wichtigem Grund vom Schulbesuch beurlauben  lassen müssen. In diesem Fall ist ein schriftlicher Antrag über die Klassenleitung an die Schulleitung zu stellen.

 

Eine Beurlaubung vor- oder nach den Ferien

ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich.

 

 

Bücherei:

 

In unserer Schule gibt es eine Schülerbücherei mit  ca. 1000 Büchern, die über den Förderverein  unserer Schule finanziert wurden. Die Ausleihe dieser Bücher wird von einer Lehrkraft verwaltet. Ausleihen kann jedes Schulkind unserer Schule, die Haftung wird von den Erziehungsberechtigten über-

nommen.

 

 

Elternmitwirkungsgremien:

 

Die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften sowie deren Vertreter bilden zusammen die Schulpflegschaft.

Der/die Vorsitzende der Schulpflegschaft sowie deren Vertreter leiten das reine Elterngremium.

Der/die Vorsitzender der Schulpflegschaft ist gleichzeitig Mitglied der Schulkonferenz. Weitere Mitglieder der Schulkonferenz werden aus dem Schulpflegschaftsgremium gewählt. An unserer Schule sind es insgesamt 3 Mitglieder für die Schulkonferenz.

 

 

Elternsprechtage:

 

In jedem Schuljahr gibt es 2 Elternsprechtage. Sie erhalten dazu Einladungstermine und sprechen diese mit der Klassenleitung ab. Sprechzeiten außerhalb dieser Tage können jederzeit mit den Klassenleitungen abgestimmt werden.

 

 

Frühstück:

 

Bitte sorgen Sie für Ihre Kinder für ein ausgewogenes, gesundes Pausenfrühstück mit Brot, Gemüse und Obst. Wir trinken in der Schule ausschließlich Mineralwasser, welches wir aus einem in der Schule aufgestellten Wassersprudler beziehen. Das Wasser ist für die Kinder kostenlos. Nähere Informationen erhalten Sie auf dem ersten Elternabend.

 

 

Hospitationen:

 

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, am Unterricht Ihrer Kinder teilzunehmen.

Bitte stimmen Sie dazu einen Termin mit der Klassenleitung ab.

 

  

Hausmeisterin:

 

Unsere Hausmeisterin heißt Frau Schäfer. Sie kümmert sich um alle Belange innerhalb und außerhalb der Schule.

 

 

Hausaufgaben:

 

Hausaufgaben sollen die Arbeit in der Schule sinnvoll ergänzen. Im 3. und 4. Schuljahr sollten diese nicht länger als 60 Minuten dauern. Im 1. und 2. Schuljahr werden an unserer Schule keine Hausaufgaben erteilt, sondern den Kindern werden in der Schule Übungszeiten, sogenannte Lernzeiten zur Verfügung gestellt. Bei auftretenden Abweichungen halten Sie bitte Rücksprache mit der Klassenleitung.

 

 

Klassenpflegschaften:

Die Vorsitzenden und die Vertreter einer Klasse werden in den sog. Klassenpflegschaften für ein Jahr gewählt. Alle Vorsitzenden und Vertreter einer Schule bilden das Schulpflegschaftsgremium.

 

 

Krankheit:

 

Bei Krankheit bitten wir Sie, Ihr Kind telefonisch in der Schule abzumelden wichtig auch für die Betreuungskinder). Fehlt Ihr Kind länger als 3 Tage, ist ein Attest vom Arzt mitzubringen, wenn das Kind wieder gesund ist.

Bei ansteckenden Krankheiten ist besonders darauf zu achten, dass die Kinder auch schon bei Verdacht zu Hause bleiben, bis geklärt ist, ob sich der Verdacht bestätigt hat und um welche Krankheit es sich handelt.

 

 

Offene Ganztagsschule:

 

Alle Kinder, die nach dem Unterricht in die Betreuung gehen, werden in den ersten Wochen vom Klassenraum abgeholt ,um sie mit den Gewohnheiten in der Betreuung vertraut zu machen. Die Koordinatorin des Ganztags heißt Frau Göbel.

Sie ist zuständig für alle Fragen und Inhalte und wird Sie und die Kinder anfangs begleiten. Das Team der Ganztagsschule wird sich

auf dem ersten Elternabend der Offenen Ganztagsschule (OGGS) vorstellen.

 

 

 

Schrift:

 

An unserer Schule lernen die Kinder die Druckschrift und die Vereinfachte Ausgangsschrift (VA).

 

 

Schulleitung/Sekretariat:

 

Alle auftretenden Fragen und Probleme sind zunächst über die Klassenleitung zu klären.

Ich stehe jedoch ebenfalls (nach Terminabsprache) immer für Sie zur Verfügung.

 

Das Sekretariat ist mit Frau Kunold jeweils dienstags und Donnerstags in der Zeit von 7.30 – 11.30 Uhr besetzt.

Telefon: 476 426 60

 

 

Schulbücher:

 

Die meisten Bücher werden von der Schule zur Verfügung gestellt und bleiben Eigentum der Schule. Da die Schule nicht jedes Jahr Bücher kaufen kann, wird darum gebeten, die Bücher mit Umschlägen zu versehen (im Handel erhältlich), damit sie auch noch an andere Kinder verliehen werden können.

Ein Buch ist von den Eltern zu kaufen, in der Regel das Mathematikbuch, da es Verbrauchsmaterial ist, denn die Kinder rechnen ins Buch. Sie erhalten von uns immer eine schriftliche Mitteilung darüber, welches Buch zu kaufen ist.

 

  

Sport- und Schwimmunterricht:

 

Der Sportunterricht findet in der ATV-Turnhalle im Kortental statt. In den ersten Wochen gehen die Kinder zusätzlich zur Lehrkraft in Begleitung eines Elternteils. Diese Begleitung wird auf dem ersten Elternabend organisiert.

 

Die Kinder gehen bei jedem Wetter. Bitte sorgen Sie jahreszeitabhängig für die richtige Kleidung. Der Schwimmunterricht findet ab der dritten Klasse im Westbad statt. Auch dahin gehen wir zu Fuß. Nähere Informationen erhalten Sie dazu rechtzeitig.

 

 

Unterrichtszeiten:

 

1. Block (2 Stunden)                       8.00 – 9.30 Uhr

Frühstückspause in den Klassen:      9.30 – 9.45 Uhr

Hofpause:                                      9.45 – 10.00 Uhr

2. Block (2 Stunden)                       10.00 – 11.30 Uhr

Hofpause:                                      11.30 – 11.45 Uhr

3. Block (2 Stunden):                      11.45 – 13.15 Uhr

 

 

Wir legen höchsten Wert auf Pünktlichkeit zum Unterrichtsbeginn.

 

Bei Stundenplanänderungen werden Sie immer rechtzeitig benachrichtigt.

 

 

Versicherung:

 

Für Ihr Kind besteht mit Schulantritt eine Unfallversicherung, die alle schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule einschließlich des Schul- und  Heimwegs mit einschließt.

Anzuraten ist dennoch der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Ihr Kind, denn  Schäden, die Ihr Kind in der Schule verursacht, sind nicht über die Stadt Dortmund versichert.

 

Bei einem Schulunfall werden die Eltern/Erziehungsberechtigten sofort von uns benachrichtigt. Dafür ist es sehr wichtig, dass jederzeit aktuelle Telefonnummern im Büro vorhanden sind. Ich bitte Sie, Telefonänderungen sofort an die Klassenleitung zu geben.

 

 

Zeugnisse:

 

Im 1. und 2. Schuljahr erhalten die Kinder jeweils am Ende des Schuljahres ein Zeugnis.

Es handelt sich bei beiden Jahrgangsstufen um ein Berichtszeugnis (ohne Zensuren). Im dritten sowie im vierten Schuljahr erhalten die Kinder auch ein Halbjahreszeugnis mit Zensuren.

Mit dem Halbjahrszeugnis der vierten Klasse wird über die weitere Schullaufbahn Ihrer Kinder für die weiterführenden Schulen entschieden. Es ist sozusagen ein Bewerbungszeugnis für die spätere Schullaufbahn. Details erhalten sie von uns jederzeit immer frühzeitig und schriftlich.

 

 

Zugriffe: 3390